Diabetikerkuchen Nuss-Karotte

image_pdfimage_print

Für 20 Stück Kuchen, pro Stück ca. 1 BE

Zutaten
6 große Ei(er)
1 Prise(n) Salz
100 g Zucker
80 g Weizenmehl
10 g Steviapulver (Süßkraft 1:10)
1 Beutel Vanillezucker
1/2 Beutel Backpulver
200 g Haselnüsse, gemahlen
100 g Mandel(n), gemahlen
250 g Karotte(n), fein geraspelt
1/2 TL Zimt

Zubereitung
Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 166 kcal

Dieses Rezept habe ich aus diversen anderen Rezepten durch Ausprobieren entwickelt, da ich an Schwangerschaftsdiabetes leide und trotzdem nicht auf Kuchen verzichten will. Bei 20 Stücken hat ein Stück ca 1 BE und verhält sich bei mir beinahe blutzuckerneutral.

Die Karotten schälen und fein raspeln. Alle Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Eigelbe mit Zucker, Vanillezucker und Steviapulver schaumig rühren. Geraspelte Karotten, Haselnüsse und Mandeln unterrühren. Mit Zimt verfeinern. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unter die Karottenmasse rühren. Zuletzt den Eischnee unterheben. Darauf achten, dass alles gut durchmischt ist.

Die Masse in eine gefettete und bemehlte Gugelhupfform füllen. Im vorgeheizten Umluftofen bei 180 °C ca. 35 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.

Das Ergebnis sollte ein weicher, nicht zu trockener Rührkuchen sein. Mir schmeckt er sehr gut, auch den nicht diabetischen Kindern und dem Gatten. Möchte man noch Zuckerguss oder Schokoglasur drauf machen, ändern sich die BE natürlich.

Quelle: Chefkoch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung