Himbeerkuchen

image_pdfimage_print

cremig – fruchtiger Blechkuchen, für 20 Stücke

Zutaten
300 g Himbeeren, TK
Für den Teig:
230 g Butter, oder Margarine, weich
180 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Zitronenschale, geriebene
4 m.-große Ei(er)
290 g Mehl
2 TL, gestr. Backpulver
5 EL Milch
Für die Creme:
40 g Zucker
1 Pck. Sahnesteif
500 g Mascarpone
150 g Joghurt, Vollmilch
40 g Puderzucker, gesiebt

Zubereitung

Zum Vorbereiten die Himbeeren auftauen lassen.

Für den Teig Margarine mit den Schneebesen des Handrührgeräts auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillezucker, Salz und Zitronenschale zugeben. Zu einer gebundenen Masse verrühren. Jedes Ei ca. 1/2 Minute unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen. In 2 Portionen abwechselnd mit der Milch auf mittlerer Stufe unterrühren.
Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft 180°C) ca. 20 Minuten backen. Auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Für die Creme Zucker mit Sahnesteif mischen, über die aufgetauten Himbeeren geben und pürieren. Mascarpone mit Joghurt und Puderzucker aufschlagen und gleichmäßig auf dem Boden verstreichen. Himbeerpüree in Klecksen darauf verteilen und mit einem Löffel vorsichtig eindrücken, so dass Wellen entstehen.

Tipp:
Wer die feinen Körner der Himbeeren nicht so gerne mag, kann die Masse vorher durch ein feines Haarsieb streichen.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.