Quarkschnitten mit Mandarinenguss

image_pdfimage_print

Zutaten

Für ein großes Backblech:

6 St.Eier

150 gPuderzucker

200 gMehl

1 Pck.Backpulver

2 ELKakaopulver

2 DosenMandarinen (ca. 350 ml)

Fett und Mehl fürs Blech

Für die Quarkcreme:

200 gButter

200 gPuderzucker

1 Pck.Vanillezucker

1 kgQuark

2 ELZitronensaft

2 ELRum

Für den Mandarinenguss:

500 mlMandarinensaft aus der Dose (ggf. mit Wasser auffüllen)

1 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack

1 TüteInstant-Getränkepulver mit Mandarinengeschmack

100 gZucker

Zubereitung

Eier trennen. Eigelbe und Zucker schaumig rühren. Portionsweise gesiebtes Mehl, Kakaopulver und Backpulver unterrühren.

Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben. Den relativ dickflüssigen Teig auf einem gefetteten und bemehlten Backblech verstreichen und in einem auf 180 °C vorgeheizten Backofen 20 bis 25 Minuten backen.

Butter, Puder- und Vanillezucker schaumig rühren. Quark, Zitronensaft und Rum hinzufügen und gründlich verrühren. Mandarinen kleiner schneiden und unter die Quarkfüllung mischen.

Eine Hälfte des (mit Wasser verdünnten) Mandarinensafts mit Zucker zum Kochen bringen und die andere mit Puddingpulver und Getränkepulver verrühren und dazugeben. Das Ganze zu einem dickflüssigen „Mandarinenpudding“ aufkochen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Den kalten Kuchen mit der Quarkcreme bestreichen und darauf den Mandarinenguss verteilen. Im Kühlschrank fest werden lassen. Vorm Servieren mit einem Brotmesser in Stücke schneiden. Lasst es euch schmecken!

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung