Leckere Schokoladenschnitte

Zutaten

Heller Teig:

4Eier

4 ELZucker

4 ELMehl

1/2 Pck.Backpulver

Dunkler Teig:

8Eier

8 ELZucker

8 ELMehl

1 Pck.Backpulver

2 ELKakaopulver

Creme:

3 Pck.Puddingpulver mit Schokoladengeschmack

1 lMilch

12 ELZucker

1 ELKakaopulver

200 gButter

Zubereitung

Für den hellen Teig die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und das mit Backpulver gemischte Mehl untermengen. Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 20 Minuten backen.

Den dunklen Teig genauso wie den hellen zubereiten, nur in den dunklen das Kakaopulver mit untermengen. Zwei dunkle Teigplatten daraus backen.

In die Milch den Zucker geben und bei Hitze auflösen lassen, dann das angerührte Pudding- und Kakaopulver unterrühren. Eine dickflüssige Creme kochen und abkühlen lassen.

Die Butter schaumig rühren und nach und nach den abgekühlten Pudding unterrühren.

Auf einer der dunklen Teigplatten 1/3 der Creme verstreichen. Die helle Teigplatte darauf legen, wieder 1/3 der Creme streichen und mit der zweiten dunklen Platte zudecken. Die restliche Creme obendrauf verstreichen und nach Belieben dekorieren. Guten Appetit!




Luxuriöse Vanille-Cremeschnitten

Zutaten

Für den Teig:

9Eiweiß

9 ELZucker

9 ELMehl

1 Pck.Backpulver

Für die Vanillecreme:

3 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack

4 ELZucker

900 mlMilch

150 gButter

100 gPuderzucker

500 mlSchlagsahne

2 Pck.Sahnesteif

2 ELPuderzucker

Für die Eigelbcreme:

9Eigelb

4 ELZucker

100 gMehl

2 Pck.Vanillezucker

900 mlMilch

150 gButter

100 gPuderzucker

Zubereitung

Eiweiß steif schlagen und den Zucker löffelweise unterrühren. Zu einem glänzenden Eischnee schlagen. Mehl mit Backpulver vermischen und unter den Eischnee heben.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes 20×30 cm großes Backblech geben und in den vorgeheizten Backofen schieben. Bei 180 °C goldbraun backen.

Vanillepudding aus Puddingpulver, Zucker und Milch wie gewohnt herstellen. Butter und Puderzucker schaumig rühren und portionsweise den kalten Pudding unterrühren. Das Ganze zu einer glatten Creme rühren.

Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und dann vorsichtig unter die Pudding-Butter-Creme heben. Die Vanillecreme in den Kühlschrank stellen und die Eigelbcreme zubereiten.

Für die Eigelbcreme Eigelbe, Zucker, Mehl, Vanillezucker und Milch verrühren und bei milder Hitze zum Kochen bringen. Zu einem dicken Pudding aufkochen, dann vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Butter mit Puderzucker schaumig rühren. Portionsweise den kalten Pudding unterrühren. Das Ganze zu einer glatten Creme rühren und diese auf dem Baiser glatt streichen. Auf der Eigelbcreme nun die kalte Vanillecreme streichen. Den Kuchen nach Fantasie verzieren.




Gefüllte Butterplätzchen mit Marmelade

Zutaten

Portionen: 36

170 g weiche Butter

100 g Zucker

2 Eigelb

220 g Mehl

150 g Marmelade oder Gelee nach Geschmack

Zubereitung

Backofen auf 190 C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Butter schaumig rühren und nach und nach Zucker und Eigelb unterrühren. Mehl nach und nach einarbeiten, bis ein weicher Teig entsteht.
Aus dem Teig kleine Kugeln formen. Wenn der Teig zu weich ist, erst im Kuehlschrank 15-20 Minuten kalt stellen. Kugeln mit ca. 5 cm Abstand auf das vorbereitete Backblech setzen. Mit dem Kochlöffelstil oder Finger in die Mitte jeder Kugel ein Loch drücken und auf das vorbereitete Backblech setzen. Das Loch mit Marmelade oder Gelee füllen.
Im vorgeheizten Backofen ca. 8 – 10 Min. backen, bis die Butterplätzchen unten goldbelb sind. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.




FANTA-Kuchen mit Quark-Füllung

Zutaten

Für den dunklen Teig:

6 St.Eier

5 ELMehl

5 ELZucker

2 ELKakao

100 mlÖl

1/2 Pck.Backpulver

Für die Quarkfüllung:

350 gMagerquark

3 ELPuderzucker

350 mlSchlagsahne

Für den Fanta-Guss:

800 mlFanta

2 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack

Zubereitung

Eier und Zucker schaumig schlagen, Öl und zum Schluss auch das mit Kakao- und Backpulver vermischte Mehl unterrühren.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes großes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ungefähr 20 Minuten backen. Immer im Auge behalten, denn jeder Backofen bäckt anders. Jeder sollte sich nach seinem eigenen Backofen richten.

Auskühlen lassen.

Quark mit Puderzucker verrühren und mit der steif geschlagenen Sahne vermengen. Die Füllung auf dem Kuchen verstreichen.

Puddingpulver in Fanta so anrühren, dass keine Klümpchen drinnen sind, und dann zu einer dicken Masse aufkochen. Den Guss vorsichtig auf die Quarkfüllung geben. Fest werden lassen und anschließend kann der Kuchen serviert werden.




Rote Grütze mit Vanille-Quark-Creme

Zutaten

für das Rezept Rote Grütze mit Vanille-Quark-Creme

Creme:

1 Be. Dr. Oetker Bourbon-Vanille-Soße (250 ml)

250 g Speisequark (Magerstufe)

2 EL Zucker

Außerdem:

8 Scheiben Kokoszwieback

1 Be. Dr. Oetker Rote Grütze (500 g)

Zubereitung
1
Creme:
Vanillesoße, Quark und Zucker in eine Rührschüssel geben und mit einem Schneebesen glatt rühren.

2
Zubereiten:
Kokoszwieback in einen Gefrierbeutel geben, verschließen und mit einem Teigroller grob zerkleinern. Etwa 2 EL davon beiseitestellen. Übrige Zwiebackstückchen auf Dessertgläser verteilen. Die Quark-Creme und Rote Grütze einschichten. Zum Schluss die übrigen Zwiebackbrösel aufstreuen. Die Gläser bis zum Verzehr kalt stellen.




Mascarponecreme

Zutaten

200 g Mascarpone

200 ml Schlagsahne

eventuell Himbeer- oder Erdbeersaft.

Zubereitung: Noch ein tolles Rezept für eine ultra einfache Creme für Kuchen, Schnitten oder Torten. Mascarpone mit Schlagsahne, Himbeer- oder Erdbeersaft (dafür das Obst pürieren und durch ein Sieb pressen) und mit einem Handrührgerät auf niedrigster Stufe zu einer glatten Creme schlagen. Die Creme entweder mit Honig oder klassisch mit Zucker süßen.




Eigelbcreme

Zutaten

500 ml Mich

200 g Zucker

1 EL Vanilleextrakt

50 g Mehl

4 Eigelbe

Zubereitung: Die Eigelbe und den Zucker mit einem Schneebesen zu einer homogenen Masse verrühren und nach und nach Mehl und Vanilleextrakt unterrühren. Die Milch in einem Topf erwärmen. Die warme Milch zu der Eigelbmasse geben (unter ständigem Rühren), alles wieder zurück in den Topf geben und zu einer dickflüssigen Creme aufkochen. Manche verfeinern die Creme noch mit Butter, aber im Endeffekt schmeckt die Creme auch ohne fantastisch.




Universalcreme für Schnitten

Zutaten

250 g Butter

4 Eier

1 Tasse Zucker

100 g Puderzucker

Kakaopulver (kann weggelassen werden)

Zubereitung: Eine Pfanne oder einen Topf mit einem dicken Boden (oder eventuell Wasserbad) bereitstellen. Die Eier mit dem Zucker bei milder Hitze rühren, bis eine dickflüssige Masse entsteht (aufpassen, bei starker Hitze könnte man ein Rührei daraus machen). Dann vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Die Butter mit dem Puderzucker schaumig rühren und nach und nach die Eiermasse einarbeiten. Das Ganze zu einer luftigen Creme aufschlagen. Die Creme kann man mit Kakao abschmecken.




Die einfachste und beste Karamellcreme

Diese Universalcreme kann für die Tubenfüllung verwendet werden, sie eignet sich für Honigschnitte, einfache Kuchen, …

Wir brauchen nur 2 Zutaten, um die Creme vorzubereiten:

⇒ 1 Dose Kondensmilch (karamellisiert)

⇒ 300 g Butter

Zubereitung

Wenn Sie eine gewöhnliche Untertasse gekauft haben, müssen Sie sie zuerst kochen. Gieße Wasser in den Topf und lege die Dose in die ganze Dose, so dass sie in das Wasser eintaucht. 3 Stunden kochen lassen (gelegentlich kontrollieren, Wasser hinzufügen und Dose drehen). Lassen Sie die Kondensmilch nach dem Kochen vollständig abkühlen. Sie können auch eine Karamellwurst im Laden bekommen, die nicht gekocht werden muss.

Lassen Sie die Butter bei Raumtemperatur stehen (wenn Sie die Butter im Kühlschrank vergessen haben, helfen Sie mit der Mikrowelle) und erweichen Sie sie mit einem Mixer. Mit niedriger Geschwindigkeit blasen und nach und nach Kondensmilch auf den Löffel geben. Mit einem schnellen Schneebesen kann es passieren, dass die Butter zusammenbricht und die Klumpen in der Creme verstopft sind.

Die Creme 30 Minuten in den Kühlschrank stellen und dann füllen.




Buchteln aus Omas Küche

Zutaten

1 kgMehl

1Ei

1 WürfelHefe

4 ELZucker

1 TLSalz

etwa 500-600 mlMilch

Butter

Quark

Konfitüre

Vanillezucker

Zubereitung

In eine Schüssel etwa 900 g Mehl, 3 EL Zucker, Salz und 1 Ei geben.

In 100 ml Milch 1 EL Zucker, 1 Würfel frische Hefe geben und kurz gehen lassen.

Die Hefe mit Milch in das Mehl geben und zu einem Teig verkneten. Den Teig aufgehen lassen.

Den Teig ausrollen, in Quadrate von etwa 8 x 8 cm schneiden und mit Konfitüre und Quark befüllen. Den Quark verrühre ich mit Zucker und Vanillezucker.

Sind diese gefüllt, werden sie zu Bällchen geformt. Ich lege sie immer auf ein mit zerlassener Butter eingefettetes Backblech und jede einzelne Buchtel bestreiche ich auch mit der zerlassenen Butter.

Wenn Butter übrig bleibt, dann schütte ich sie auf die Buchteln.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C backen.