Nackensteaks auf dem Blech

für 10 – 12 Personen

Zutaten

10 Schweinesteak(s) (Nackensteaks)

10 TL Senf, scharfer

8 m.-große Zwiebel(n)

20 Scheibe/n Speck, durchwachsener

Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die Nackensteaks mit Salz und Pfeffer würzen und auf ein Backblech legen, dick mit Senf bestreichen und einige Stunden durchziehen lassen.

Die Zwiebeln schälen und in ganz dünne Scheiben schneiden, das geht am besten mit einem Gurkenhobel. Die Nackensteaks dick mit den Zwiebeln belegen und mit den Speckscheiben bedecken. Das Backblech vollständig mit Alufolie abdecken.

Jetzt das Backblech in den auf 180°C (Heißluft) vorgeheizten Ofen schieben und die Steaks ca. 90 Minuten garen. Evtl. die letzten 10 Minuten ohne Alufolie, damit der Speck schön kross wird.

Herausnehmen und das Blech auf einen Rost stellen. Die Nackensteaks sofort servieren!

Dazu gibt es Kartoffelgratin oder Bratkartoffeln. Mit einem frischen Salat ist es ein komplettes Partyessen!

Quelle: Chk




Panierte Frikadellen mit Käse

Zutaten

500 gHackfleisch (aus dem Schweinebauch)

400 gEdamer, gerieben

Eier

Mehl
Paniermehl

Öl für die Pfanne

Zubereitung

500 g Schweine-Hackfleisch und 400 g Edamer vermischen und 24 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Es ist wirklich grundlegend, dass es 24 Stunden im Kühlschrank ruht. Salz oder Pfeffer werden nicht gebraucht.

Frikadellen formen und ganz klassisch panieren. Im heißen Öl von beiden Seiten goldbraun braten.

Mit klassischem Kartoffelpüree oder Kartoffelsalat servieren.

Quelle: Pečení všeho druhu ORIGINAL




Super schnelle mit Käse gefüllte Knoblauchfladen – das perfekte Gebäck fürs Grillfest!

Zutaten

300 gMehl

50 mlSonnenblumenöl

100 mlkaltes Wasser

1 TLSalz

1 TLBackpulver

200 gRäucherkäse, gerieben

gepresster Knoblauch und ein wenig Öl zum Bestreichen

Zubereitung

Mehl in eine große Schüssel sieben und mit Backpulver und Salz vermischen. Öl und Wasser beimengen. Alles zu einem glatten Teig verkneten, davon kleine Stücke abschneiden und dünn ausrollen.

Diese mit geriebenem Käse bestreuen, zu Kugeln formen und die Kugeln wieder zu Fladen ausrollen.

In einer Pfanne ohne Fett von beiden Seiten backen und danach sofort mit dem Knoblauchöl bestreichen.

Fürs Knoblauchöl gepressten Knoblauch mit Öl verrühren.




Schinken-Lasagne

Zutaten

400 gLasagne

400 gSchinken

300 gGouda

150 + 50 gParmesan

700 mlMilch

5 ELMehl

Salz und Pfeffer

Muskatnuss, gerieben

Vegeta/Gewürzsalz nach Geschmack

Zubereitung

Für die Bechamelsoße Mehl in Mich so anrühren, dass keine Klümpchen drinnen sind. Salzen, pfeffern und mit Muskatnuss und Vegeta würzen. Bei milder Hitze unter ständigem Rühren so lange kochen, bis die Masse dicker wird. Kurz vorm Schluss 150 g geriebenen Parmesan hinzufügen.

 

Die Auflaufform gründlich mit Butter oder Öl einfetten und mit Lasagne auslegen. Diese mit der Bechamelsauce bestreichen, darauf Schinkenscheiben legen und mit geriebenem Gouda bestreuen. Diesen Schritt so lange wiederholen, bis alle Zutaten verbraucht sind. Zum Schluss nur noch mit geriebenem Parmesan (50 g) bestreuen und in den Backofen schieben.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 20 Minuten backen.

Quelle: https://www.top-rezepte.de/rezept/schinken-lasagne-r966




Erdbeertraum Schnitte

Zutaten:

-180 g Butter

-150 g Puderzucker

-1 Pck. Vanillezucker

-6 Eigelb

-225 g Mehl

-4 TL Backpulver

-5 EL Milch

Zum Bestreichen:

-6 Eiweiß

-200 g Puderzucker

Für die Creme:

-500 ml Schlagsahne

-3 EL Marmelade, Erdbeer-

-4 EL Puderzucker

-1 Pck. Vanillezucker

-2 Pck. Sahnesteif

-500 g Erdbeeren

-Puderzucker, zum Bestreuen

Zubereitung:

Für den Teig Butter, Puderzucker und Vanillezucker schaumig rühren und die Eigelbe unter ständigem Rühren nach und nach dazugeben.
Mehl mit Backpulver mischen, darüber sieben und mit der Milch unterrühren.
Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen.
Eiweiß kurz aufschlagen, den Zucker langsam einrieseln lassen und steif schlagen.
Eischnee gleichmäßig auf den Teig streichen und in der unteren Hälfte des vorgeheizten Backofens bei 180 Grad Ober/Unterhitze etwa eine halbe Stunde backen, die Oberfläche des Eischnees sollte schön hellbraun sein!
Für die Creme die gut gekühlte Schlagsahne mit Puderzucker und Vanillezucker kurz aufschlagen, dann 3 EL Marmelade und 2 Pck. Sahnesteif dazugeben und steif schlagen.
Die geputzten, gewaschenen und klein geschnittenen Erdbeeren vorsichtig unterheben.
Das Gebäck halbieren, mit der Creme bestreichen und zusammensetzen.
Danach in Schnitten schneiden und mit Puderzucker bestreuen.

Quelle: besterezept




Biskuitkuchen mit Kirschen

Zutaten

4 St.Eigelbe

200 gZucker

1 Pck.Vanillezucker

100 mlÖl

100 mlWasser

200 gMehl

1 Pck.Backpulver

4 St.Eiweiße

Kirschen

Puderzucker

Zubereitung

4 Eigelbe, 200 g Zucker und Vanillezucker zu einer dicken Masse rühren. 100 ml Öl und 100 ml Wasser hinzufügen, dabei ständig schlagen.

Danach 200 g Mehl mit Backpulver sowie zum Schluss das steif geschlagene Eiweiß unterheben.

Mit Kirschen belegen und bei 170 °C goldbraun backen. Besser in einer eher kleineren Backform backen, damit der Kuchen etwas höher ist.

Quelle: Pečení všeho druhu ORIGINAL




BLITZSCHNELLE Karamellschnitten

Zutaten

Für den Teig:

6 St.Eiweiß

250 gZucker

250 gHaselnüsse oder Walnüsse, gemahlen

2 ELMehl

Für die Karamellcreme:

1 DoseKaramell-Kondensmilch

250 gButter

Für die Schokoglasur:

200 gSchokolade

1 kleines Stück Butter oder Fett

gemahlene Nüsse zum Verzieren

Schokoraspeln zum Verzieren

Zubereitung
Eiweiß steif schlagen und unter ständigem Schlagen den Zucker nach und nach dazugeben, bis ein glänzender Eischnee entsteht. Nun Walnüsse und Mehl vorsichtig unterheben.

Den Teig auf ein gefettetes und mit Mehl bestäubtes 21 x 36 cm großes Backblech geben und glatt streichen. In den vorgeheizten Ofen schieben und bei 180 °C ca. 30 Minuten backen. Den fertig gebackenen Teig abkühlen lassen.

Falls man keine fertige Karamell-Kondensmilch bekommen hat, einfach eine Dose gezuckerte Kondensmilch 2 Stunden kochen und danach auskühlen lassen.
Die Karamell-Kondensmilch und Butter glatt rühren. Die Creme auf den ausgekühlten Teig streichen und in den Kühlschrank stellen.

Ist die Creme schön fest, wird der Kuchen mit geschmolzener Schokolade mit einem kleinen Stück Butter überzogen.
Die Schokoladenglasur glatt streichen und mit gemahlenen Nüssen und Schokoraspeln bestreuen. Mit einem heißen, scharfen Messer in Stücke schneiden.




GURU Quarkkuchen

Zutaten

Für den Teig:

5Eier

5 ELZucker

4 ELMehl

1 ELKakaopulver

1 TLBackpulver

Für die Quarkcreme:

500 gQuark

50 mlSchlagsahne

100 gPuderzucker

Saft und Schale von 1 Zitrone

Für die Karamellschicht:

150 gZucker

200 mlSchlagsahne

Für die Glasur:

150 gZartbitterschokolade

250 mlSchlagsahne

50 gHaselnüsse

Zubereitung

Den Backofen auf 160 °C vorheizen und eine Backform von 25 x 30 cm bereitstellen.
Zuerst den klassischen Biskuitteig zubereiten. Dafür die Eier und den Zucker schaumig schlagen und dann portionsweise die Backpulver-Mehl-Mischung sowie zum Schluss das Kakaopulver unterheben. Etwa 20 Minuten backen.
Quark und Puderzucker verrühren und dann geriebene Zitronenschale und Zitronensaft dazugeben. 50 ml Sahne getrennt in einer anderen Schüssel steif schlagen und anschließend löffelweise unter die Quarkmasse rühren.
Den Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen. Dann unter ständigem Rühren die Sahne dazugeben. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.
Auf dem Biskuitteig die Hälfte der Quarkcreme verteilen, dann die Karamellcreme darauf geben und zum Schluss die restliche Quarkcreme darauf verstreichen.
Sahne warm machen. Achtung, nicht kochen lassen! Dann vom Herd nehmen, Schokoladenstücke dazugeben und diese unter ständigem Rühren schmelzen. Danach Nüsse untermischen und diese Schoko-Nuss-Glasur auf der Quarkcreme verteilen.
Den Kuchen fest werden lassen und in Stücke schneiden.




Zimt-Nuss-Schnecken

Zutaten

Für den Teig:

500 gMehl

300 mlMilch

1 ELZucker

1Eiweiß

70 gButter

20 gfrische Hefe

1 PriseSalz

Für die Füllung:

120 gButter

100 gPuderzucker

2 TLZimt

100 gWalnüsse, gemahlen

Außerdem:

1Eigelb

1 ELÖl

Zubereitung

Butter schmelzen. Milch erwärmen und in ein Glas geben. Hefe hineinbröseln und Zucker dazugeben. Aufgehen lassen.
Mehl, Salz und Eiweiß vermengen und die Milch mit der Hefe hinzufügen. Zum Schluss die geschmolzene Butter dazugeben und ordentlich verkneten. Den glatten Teig an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
Die Füllung zubereiten. Dafür Butter, Zimt und Puderzucker verrühren.
Den Teig halbieren und jeweils ca. 0,5 cm dünn ausrollen. Mit der Zimt-Zucker-Butter bestreichen und mit gemahlenen Walnüssen (Mohn, Pistazien o.ä., worauf man gerade Appetit hat) bestreuen.

Von Hand zusammenrollen und in Dreiecke schneiden. Jedes Stück mit einem Kochlöffel in der Mitte zudrücken.

Die Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit verquirltem Ei und mit Öl bestreichen. Mit einem Tuch abdecken und am einem warmen Ort ca. 15 Minuten ruhen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C goldbraun backen.




Quarkkuchen mit Blätterteig

Zutaten

Für den Teig:

Blätterteig

Für die Füllung:

500 gQuark

2 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack

5 St.Eigelb

150 gPuderzucker

500 mlMilch

Für die Schneehaube:

5 St.Eiweiß

150 gPuderzucker

Zubereitung

Den Teig ausrollen und auf ein eingefettetes Backblech so legen, dass auch der Rand bedeckt ist.
Füllung:

Eigelb und Zucker verrühren, dann Puddingpulver, dann Milch und Quark unterrühren. Auf den Teig geben und bei 190 °C 20 Minuten backen.

Eiweiß steif schlagen, Zucker dazugeben.

Ist der Teig gebacken, den Eischnee darauf verstreichen und bei 160 °C ca. 5-10 Minuten fertig backen, bis er eine goldbraune Farbe hat – am Ende der Backzeit nicht aus dem Auge lassen.